Zertifizierungen

Wir haben es schriftlich!

Zur Basis für einen funktionierenden Betrieb gehört der Aufbau eines hohen Qualitätsstandards. Denn ohne Investition in neue Erkenntnisse geht heute gar nichts mehr. Die Kunden erwarten von Pannenhilfs-, Bergungs- und Abschleppdiensten als Vertragspartner schnelle, kompetente und hochwertige Leistungen. Sie müssen nicht nur technisch anspruchsvolle Einsatzmittel und einen modernen Fuhrpark vorhalten, sondern auch qualifizierte und zuverlässige Mitarbeiter beschäftigen.

Um die dafür notwendigen Qualitätskriterien zu vermitteln und auf Dauer zu festigen, die Sicherheit auf dem “Arbeitsplatz Straße” zu erhöhen und die Reklamationsquote zu reduzieren, nutzt Kurth Autokrane das Angebot der Technischen Akademie Bergen und Abschleppen GmbH (TABA) an Schulungsprogrammen mit speziellen Seminaren.

Kurth Autokrane ist Mitglied im Verband der Bergungs- und Abschleppunternehmen

VBA-MitgliedDie Kurth Autokrane GmbH & Co. KG setzt konsequent auf Aus- und Weiterbildung ihrer Mitarbeiter. Dazu nutzen wir auch das Know-how und Potenzial starker Partner. Wir sind Mitglied im Verband der Bergungs- und Abschleppunternehmen e.V. (VBA).

Die Mitgliedschaft im VBA ist auch ein Ausweis für Leistung und Qualität eines Bergungsunternehmens. Die Kurth Autokrane GmbH & Co. KG erfüllt daher alle Standards zur Anerkennung bei Behörden und anderen Auftraggebern.

Der Verband:

Hauptaufgabe des 1963 gegründeten Verbandes der Bergungs- und Abschleppunternehmen e.V. (VBA) mit Sitz in Wuppertal ist es, seinen Mitgliedern eine Interessenvertretung zu bieten und in der Öffentlichkeit für das spezielle Gewerbe Pannenhilfe, Bergen und Abschleppen um Vertrauen zu werben. Der VBA e.V. ist Mitglied in der ARGE Pannen- und Unfallhilfe e.V. (APU). Er besitzt inzwischen bei allen staatlichen Einrichtungen und Institutionen das Image eines kompetenten und leistungsstarken Ansprechpartners, was den Mitgliedern in ihrer täglichen Praxis stetig neuen Nutzen bringt

Der VBA nimmt nur Mitglieder auf, die ihren hohen Qualitätsstandard erfüllen. Wir sind Mitglied geworden und darum zeichnet es uns als geprüften Fachbetrieb aus, dem sie jederzeit Ihr Vertrauen schenken dürfen. Der Verband unterstützt uns bei der fachlichen Weiterbildung.

 

Marcel Kurth und Andreas Kratz als zertifizierte Bergungsleiter

2013_06_29_13_11_56Zertifikat_Kratz_VBA_01

Schulungsinhalte:

  • Arbeits- und Verkehrssicherheit beim Bergen und Abschleppen
  • Physikalische Grundlagen bezüglich der Kräfte bei Bergungen, insbesondere bei Arbeiten mit Kran
  • Anforderungen an die Leistungsbeschreibung und an die Rechnungsstellung
  • Dokumentation der erbrachten Leistungen in Schrift und Bild
  • Aufgaben und Pflichten des Bergungsleiters
  • Bergungseinsätze aus der Praxis mit Bilddokumentierung, gemeinsame Erarbeitung von Lösungen
  • Unternehmer- und Arbeitnehmerpflichten aus der BGI 800
  • Versicherungen
  • Verkehrsrechtliche Bestimmungen für Bergungs- und Abschleppdienste (EWG-Sozialvorschriften im Straßenverkehr
  • Arbeitszeitgesetz, StVO, StVZO, GüKG)
  • Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz
  • Zusammenarbeit mit Behörden an der Einsatzstelle, Weisungsrecht des Einsatzleiters an Bergungsleiter
  • u.v.m.

Kurth Autokrane GmbH & Co. KG	SCC*-Zertifizierung

SCC*-Zertifizierung

SCC (Sicherheits-Certifikat-Contraktoren) ist ein Verfahren zur Zertifizierung eines Sicherheits-Managementsystems. Es berücksichtigt Anforderungen der (Arbeits-)Sicherheit, des Gesundheits- und Umweltschutzes.

Mit dem unverkennbaren und glaubhaften Prüfzeichen beweisen wir gegenüber unseren bestehenden und künftigen Auftraggebern, dass Arbeits- und Gesundheitsschutz bei Kurth Autokrane System hat und kein Zufall ist.

TUVR_4c_60mm

 

Neue Schulungen für Stefan Wirtz und Andreas Kratz

Bedienung, Wartung und Fehlersuche an batteriebetriebenen Gelenk-Teleskopen.Bedienung, Wartung und Fehlersuche an batteriebetriebenen Gelenk-Teleskopen.

Bedienung, Wartung und Fehlersuche an batteriebetriebenen Gelenk-Teleskopen.

 


Ausbilder für Bediener von Flurförderzeugen mit und ohne Reichweitenverlängerung

Jeder Betrieb der Flurförderzeuge betreibt, muss über Fahrer verfügen, die mit diesen Flurförderzeugen sicher, wirtschaftlich und zweckentsprechend umgehen können. Dies trifft insbesondere bei Gabelstaplern zu.

Wer einen Kraftfahrzeug-Führerschein besitzt, ist nicht allein deshalb schon befähigt, Gabelstapler zu führen. Mit dem Gabelstapler Lasten heben und senken, Güter ein- und auslagern, auf Laderampen rangieren, zwischen Stapeln und Regalen fahren ist etwas anderes, als ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr zu lenken. Hinzu kommt die andere Bauweise der Gabelstapler: Die Lenkachse befindet sich hinten; dies führt zu einem anderen Fahr- und Lenkverhalten als beim Lastkraftwagen oder Personenkraftwagen. Die Last liegt – im Unterschied zum Lastkraftwagen – vor dem Fahrer frei auf den Gabelzinken, sie kann am Hubmast gehoben und gesenkt, vor- und zurückbewegt werden. Und nicht zuletzt verlangt das Standsicherheitsverhalten von Gabelstaplern eine andere Fahrweise als beim Kraftfahrzeug. Dies gilt im Übrigen nicht nur für Gabelstapler, sondern für nahezu alle Flurförderzeuge mit Hubgerüst. Verständlich dass nicht jeder, auch wenn er schon lange einen Kraftfahrten-Führerschein besitzt, mit einem Flurförderzeug fahren darf. Er würde sich und andere in Gefahr bringen. Dieser BG-Grundsatz soll es ermöglichen, anhand der vorgegebenen Maßstäbe geeignete Personen auszuwählen und diese durch eine entsprechende Ausbildung zum Führen von Flurförderzeugen zu befähigen.

 

Zertifikat_Ilgenstein_IAG_01

Ausbilder und Einsatzleiter von Flurförderzeugführern

Der Einsatz von Flurförderzeugen birgt ein hohes Gefährdungspotenzial in sich. Deshalb dürfen nur ausgebildete Personen diese Arbeitsmittel bedienen und nur geschulte Fachkräfte diese Personen ausbilden und anleiten. Sowohl die Flurförderzeugführer wie auch die Ausbilder sind gehalten, einen Nachweis über ihre Befähigung zu erbringen (Grundlage z. B. ArbSchG, BetrSichV, BGV D27, BGG 925).

Den Teilnehmern werden im Rahmen dieses Lehrganges alle für die Flurförderzeuge relevanten rechtlichen Vorgaben sowie der Stand der Technik aller Bauarten und Einsatzbereiche vermittelt. Beim Praxistag haben die Teilnehmer selbst die Möglichkeit den Umgang mit Flurförderzeugen, Lastentransport etc. zu vertiefen und ausbildungsgerecht zu gestalten (z. B. Fahrparcours entwerfen und fahren). Ferner besteht die Möglichkeit zu einer Prüfungsfahrt.

Nach erfolgreicher Absolvierung des Lehrganges sind die Teilnehmer berechtigt, als Ausbilder für Flurförderzeugführer aller Bauarten tätig zu sein. Sie erhalten ein Zertifikat des HdT als Befähigungsnachweis sowie den Fahrausweis vom Institut IAG für Flurförderzeuge aller Bauarten in Theorie sowie Frontstapler mit Gabelzinken in Praxis.

Voraussetzung der Erlangung des Befähigungsnachweises des HDT ist das Bestehen zweier theoretischer Prüfungen (in Recht und Technik) sowie das Abhalten einer (kleinen vorbereiteten) Lehrprobe.

Zertifikat_Kratz_VBA_02

VBA-geprüfte Bergungs- und Abschleppfachkraft

Im Rahmen dieser Ausbildung wird das 1×1 des Abschlepp- und Bergungswesens vermittelt. Die Teilnehmer werden insbesondere zu unentbehrlichen Fachkräften für den Auftragsbereich Pkw qualifiziert.

Schulungsinhalte:

  • Fahrzeugdefinition
  • Physikalische Grundlagen bezüglich der Kräfte bei Bergungen
  • Anschlagmittel
  • Ladungssicherung eines Fahrzeugs auf dem Plateau und in der Hubbrille mit Praxisteil
  • Verwiegung eines Einsatzfahrzeugs mit Plattenwaagen (Praxisteil)
  • Aus der BGI 800 Sicherungsmaßnahmen an der Einsatzstelle
  • Absicherungsmaterial und persönliche Schutzausrüstung
  • Vorsichtsmaßnahmen und Problematik bei Fahrzeugen mit alternativen Antriebssystemen
  • Auftragserfassung und Rechnungsstellung durch das Bergungs- und Abschlepppersonal
  • Verkehrsrechtliches Wissen für Bergungs- und Abschlepppersonal
  • Sozialvorschriften im Straßenverkehr (VO EG/EWG), StVO/StVZO, GüKG, Bundesfernstraßenmautgesetz, Berufskraftfahrer-qualifikationsgesetz, Gefahrgutrecht
  • Weisungsrecht des Einsatzleiters an den Bergungsleiter und an das Bergungs- und Abschlepppersonal am Einsatzort
  • Umgang mit Kunden und verunfallten Personen

 

Erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen

Erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen

Um eine Gefährdung der mit den Arbeiten im Bereich von Baustellen tätigen Personen und der Verkehrsteilnehmer weitgehend auszuschließen, müssen Verantwortliche für die Sicherung von Baustellen eine entsprechende Qualifizierung nachweisen.

Grundlage sind Fachkenntnisse für die Verkehrssicherung an Straßen nach den Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen zur Sicherung von Arbeitsstellen (ZTV-SA 97) auf Grundlage des Merkblattes für die erforderlichen Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen (MVAS 99).

Zertifikat_Ilgenstein_IAG_02

Stempel des IAG – Institut für angewandten Arbeits- und Gesundheitsschutz

Die Ausbilder/Sachkundigen, die sich der IAG-Lehre verbunden fühlen und nach ihr schulen/prüfen, können den IAG-Stempel für Ausbilder bzw. für Sachkundige erwerben und ihre selbst durchgeführten Ausbildungen, Fortbildungen, Unterweisungen, Arbeitsmittelprüfungen etc. mit diesem Stempel versehen.

Regalinspekteur

Ausbildung zum sachkundigen Sicherheitsbeauftragten für Regale (Regalinspekteur)

Das Seminar richtet sich an Personen, die bereits mit Regalanlagen zu tun hatten und sich weiter qualifizieren möchten.
Wer mit Flurförderzeugen zu tun hat, hat zwangsläufig auch mit Regalsystemen zu tun. Warum dann nicht UVV aus einer Hand anbieten?
Die Teilnehmer erhalten nach bestandener Prüfung ein Zertifikat über die Qualifizierung als befähigte Person für die Prüfung von Regalanlagen.

 


veröffentlicht am Donnerstag, 22. August 2013 Schlagwörter:

Partner

In Zusammenarbeit mit ausgewählten Partnern möchten wir unseren Kunden zusätzlichen Mehrwert bieten. Sie zeichnen sich durch umfassende Erfahrung, innovative Technologien sowie umfangreiches Know-how aus und steigern so den Wert unserer Dienstleistungen und den Nutzen für unsere Kunden. Die Hauptziele: Das Beziehungsnetzwerk, Kontakte und Kooperation fördern und gemeinsam Qualitätssicherung und Kostenoptimierung durch unsere Partner garantieren.

schipper-akademie

 

 

Alle Schulungen werden auch bundesweit als Inhouse-Schulungen angeboten, oder Sie besuchen unsere Schulungstätten in: Neumünster, Bremen, Hannover, Goch, Bielefeld, Düsseldorf, Ratingen, Hagen, Wissen (Ww), Gießen, Frankfurt, Mannheim, Stuttgart.

Die Ausbildungsdauer ist abhängig von der Ausbildungsmaßnahme und dauert 3-10 Ausbildungstage. Die Ausbildung beinhaltet auch Didaktik im Technikunterricht.

Weitere Bedienerschulungen, Lehrgänge und Ausbildungen sind nach Absprache möglich.
Sprechen Sie uns an!

Kooperation mit der SCHIPPER AKADEMIE

In Kooperation mit der SCHIPPER AKADEMIE bieten wir Trainings, Schulungen und Ausbildungen (Ausbildung der Ausbilder, Bedienerausweise und Fachlehrgänge) an.

Die Trainings, Schulungen und Ausbildungen bieten praxisorientierte Wissensvermittlung auf professionellen Niveau.

Bedienerschulung, Bedienerausbildung und Unterweisung für:

  • Anschlagen von Lasten, Ladekranführer
  • Gabelstaplerführer, Regalbediengeräte
  • Flurförderfahrzeuge, Elektrokarre, Teleskopstapler, Containerstapler
  • Mobile Hubarbeitsbühnen gem. IPAF Richtlinie für Arbeitsbühnenbediener
  • Mobilbagger, Kettenbagger, Minibagger, Friedhofsbagger
  • Kranschulung, Mobilkran, Turmdrehkran, Lkw-Ladekran, Minikran, Brückenkran, Schwenkkran
  • Erdbaumaschinen, Radlader, Gräder, Walzen, Dumper, Muldenfahrzeuge, Raupe
  • Buschholzhacker, Stubbenfräse, Wurzelstockfräse, Häcksler
  • Motorkettensäge (AS I / AS II), Motorsägenkurs für Handwerker und Privatkunden
  • Ladungssicherung Baumaschinen, Ladungssicherung gem. VDI 2700a
  • Berge- und Abschlepparbeiten gem. BGI 800
  • Baustellenabsicherung gem. MVAS 99, ZTV-SA 97, RSA
  • Arbeiten in Schächten und Kanälen
  • Abbrucharbeiten, Trennschleifgeräte
  • Pressen, Sieb- und Abbruchmaschinen,
  • Kanalreinigungsfahrzeuge, Betonpumpenfahrzeug
  • Hydraulikschulung, Pneumatikschulung und Elektrik – Speziallehrgänge
  • SCC-Schulungen Dok. 016 / 017 / 018 für operativ tätige Mitarbeiter und Führungskräfte

 

Unsere UVV-Sachkundelehrgänge zur Befähigten Person gem. Betriebssicherheitsverordnung:

  • Harvester, Rückefahrzeug
  • Hubarbeitsbühnen, Arbeitsbühnen, Fahrzeug-Hebebühnen,
  • Buschholzhacker, Stubbenfräse, Wurzelstockfräse, Häcksler
  • Flurförderfahrzeuge, Teleskopstapler, Gabelstapler, Containerstapler
  • Ladebrücken und fahrbare Rampen, Scherenhubtische
  • Lkw-Hubladebühnen, Lkw-Ladekran, Lkw-Abrollkipper, Lkw-Absetzkipper
  • Mobilkrane, Turmdrehkrane, flurgesteuerte Krane, Schwenkkrane, Portalkrane
  • Erdbaumaschinen, Mobilbagger, Radlader,
  • Abroll-, Kipp- und Absetzbehälter, Unit Load Devices (kurz ULDs)
  • Gerüste nach DIN 4420, Leitern und Tritte
  • Regalanlagen, Regalbediengeräte,
  • Automatische Parkgaragen, Parksysteme
  • Winden-, Hub- und Zuggeräte
  • Pressen, Containerpressen, Exenterpressen
  • Klimaanlagen unter 3 kg Füllgewicht
  • Flüssigkeitsstrahler
  • Mobile Gasanlagen

 

Ausbildung zum Ausbilder (Trainerausbildung) für die Bereiche:

  • Ladungssicherung gem. VDI 2700
  • Mobile Hubarbeitsbühnen, Ladebrücken, Hubtische
  • Krane ( Ladekrane, Autokrane, Mobilkrane, Minikrane, flurgesteuerte Krane )
  • Flurförderfahrzeuge (z.B. Gabelstapler, Teleskopstapler, Containerstapler)
  • Container- und Abrollsysteme auf Fahrzeugen, Ladebordwände
  • Mobile Aufbereitungs- und Recyclinganlagen
  • Erdbaumaschinen (z.B. Radlader, Mobilbagger, Friedhofsbagger)
  • Anschlagarbeiten beim Kraneinsatz
  • Baustellenabsicherung im öffentlichen Verkehrsraum (RSA, MVAS 99)

DKV-buddy

 

Seit 2011 unser starker Partner: mit dem DKV bieten wir Ihnen einen optimalen Service

Unser Ziel: Kostenmanagement mit einem zuverlässigen Partner Ihr Vorteil: unkomplizierte, schnelle und bargeldlose Abrechnung.

Mit dem DKV Abrechnungsservice profitieren Sie nicht nur von der bargeldlosen Zahlungsabwicklung, Sie erhalten außerdem transparente und fahrzeugbezogene Abrechnungen. Behalten Sie mit der DKV Card den Überblick!

Mit dem Abrechnungsservice des DKV zeigen wir Ihnen den Weg aus dem Abrechnungsdschungel: Pannennotruf, Reparatur, Bergung, Abschleppen und vieles mehr – in ganz Europa können Sie mit unserem Partner DKV unterwegs alle wichtigen Dienstleistungen abrechnen.

Immer für Sie da – der DKV 24h Truck Service:

00800 365 24 365

 


veröffentlicht am Dienstag, 20. August 2013 Schlagwörter: , ,

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Hinweise dazu unter DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Schließen